OttenbachWiese breit

Schueler in Ottenbach    Pinboards

vor Werkraum    Alle Schueler verz

GellertRicardo am Schneiden    Raphi quer

vor Faechli    am Arbeiten4

Ottenbach Kuche    Bank vor dem Haus

 

Lesen Sie, was unser Schüler Ricardo über unsere Reuss-Reise geschrieben hat:

Der Ausflug auf der Reuss.

Wir kamen so etwa um 10 Uhr 45 in Gisikon-Root an. Als wir die Boote ins Wasser liessen, hofften wir, dass wir die andere Schule einholen würden, die schon vor einer halben Stunde runtergefahren war. Aber ich wusste, dass wir dies niemals schaffen würden.

Nun denn – wo war ich stehen geblieben? Ach ja bei den Booten. Wir hatten ein grosses, gelbes Gummiboot in dem unser Gepäck und unsere Lehrerin war. Dazu kam das andere Boot. Es war länger als das gelbe, aber auch dünner. Es war schneller, wobei es aber leider nie mehr als drei Personen trug. Dort sass unser Lehrer drin, – es gehört schliesslich ihm. Das Gepäck waren wir und noch ein bisschen Essen mit vier Sirupflaschen.

Wir wechselten uns immer mit den Booten ab, immer nach einer Pause (die Pausen waren immer alle 45 Minuten oder jede Stunde), aber im Notfall – also wann wir wollten – konnten wir ja einfach rüberschwimmen (natürlich mit Schwimmwesten), wobei nur die Älteren das durften, die Jüngeren konnten nicht richtig schwimmen.

Also zurück zur Fahrt: Es war perfekt, so perfekt wie es nur sein konnte an einem sonnigen Tag bei etwa 24 Grad, um 11 Uhr bei 20 Grad kaltem Wasser auf einer sehr, sehr langen Fahrt 15 km die Reuss durab – also perfekt! Als wir runterfuhren (wir sind: ich, mein Lehrer, meine Lehrerin, Andrin, Matteo, Raphi und der kleine Lino) war es so richtig schön, die Vögel zwitscherten, das Wasser plätscherte, der Andrin fiel ins Wasser, was es noch ein bisschen lustig machte und ich hielt die Hand ins Wasser (weit weg von ihm, damit ich ihm nicht im Wasser Gesellschaft leisten musste - denn das Wasser war richtig kalt), was es um etwa tausend mal besser machte.

Nach zwei Stunden musste Raphi aussteigen und nachhause fahren, wieso auch immer. Wir hatten noch zwei Pausen und zwei Wechsel bis wir unten bei der Werd waren, alles zusammenpackten – und fertig waren mit dem Ausflug auf der Reuss.

Ricardo

 

 

 

Merken

Merken

Osterbasteln 37    Osterbasteln 42

Schöner Erfolg des OSTERBASTELNS in Ottenbach
Unser Treffen zum Osterbasteln im ZIEL fand grossen Anklang: 50 Gäste, gross und klein, waren den ganzen Tag über emsig am Basteln, Dekorieren, Singen, Spielen, Trampoulin-Springen, Wettnageln, etc.

Darum laden wir zu einem weiteren Happening ein unter dem Motto: Grillieren und Musizieren inkl. Herstellen eigener Grümpelmusig-Instrumente. Datum: Letzter Sonntag im Mai = 27. 5. 18. von 10.00h bis ca.16.00h. Wie letztes Mal kann jeder kommen und gehen, wie es in sein Programm passt. Wir bitten um Anmeldung, damit es genug Würste zum Grillieren hat und genügend Material zum Kreieren der Instrumente bereitsteht.

Osterbasteln 17     Osterbasteln 41    Osterbasteln 47

Osterbasteln 44    Osterbasteln 46

Osterbasteln 10    Osterbasteln 22     Osterbasteln 39

Osterbasteln 20    Osterbasteln 25

Osterbasteln 26    Osterbasteln 32

Osterbasteln 34    Osterbasteln 27

Osterbasteln 43

Osterbasteln 38    Osterbasteln 35

Osterbasteln singen

Technorama 6    Technorama 14

Unsere Mannschaft war beeindruckt vom Technorama Winterthur
Speziellen Spass machten die vielfältigen Angebote, wo Knöpfe, Hebel, Tastaturen und zahlreiche andere Vorrichtungen bedient werden konnten, um physikalische und chemische Phänomene zu beobachten. Noch bis zur Schliessung der Ausstellung wurde fasziniert experimentiert unter kundiger Anleitung kompetenter Mitarbeiter.

Technorama 3

Technorama 12    Technorama 1

Technorama 2     Technorama 9     Technorama 13

Musizieren-7
Das Haus von Lisbeth und Roland in Wohlen ist voll von den unterschiedlichsten Musikinstrumenten: Geigen, Mandolinen, Gitarren, E-Bässe, Banjos, Akkordeons, Concertinas, Trümpis, Ukulele, Klavier, Harmonium, Harfe, Flöten, Mundharmonikas, Trommeln und diverse Schlaginstrumente.

Und das Beste: Die meisten dieser Instrumente dürfen nach Lust und Laune ausprobiert werden. Herrlich, wenn dann schlussendlich zusammen gejamt und gesungen wird ...

Musizieren-2Musizieren-3Musizieren-5Musizieren-6Musik2

ZIEL Schule Theater Bands. Ein Stück um Musik, Talente, Freundschaft und Träume. 28. Juni 2013 im grossen Saal, Föhrewäldli

Bilder ansehen

OttenbachWiese breit

Schueler in Ottenbach    Pinboards

vor Werkraum    Alle Schueler verz

GellertRicardo am Schneiden    Raphi quer

vor Faechli    am Arbeiten4

Ottenbach Kuche    Bank vor dem Haus

 

ZIEL Musik-Rhytmus-Projekt

Bilder ansehen

Seite 1 von 2

Erfahrungen Schüler

Lernen im eigenen Tempo

"Ich finde es sehr gut, dass es in dieser Schule so kleine Klassen hat, weil man dann viel schneller vorankommt. Das Lernen mit den Lernprogrammen im eigenen Tempo finde ich sehr gut. Ich kann jetzt alles anwenden, was ich gelernt habe. Es hat mir wirklich sehr gefallen."

Grammatik

"Endlich kann ich die Grundlagen der Grammatik in- und auswendig. Ich hätte nie gedacht, dass das soviel Spass macht. Lernen macht echt Spass."

1 x 1

"Ich hatte in meiner Schule in Deutschland grosse Schwierigkeiten mit dem 1x1. Jetzt kann ich es. Dank dieser tollen Schule. Das ist ein super Gefühl. Danke vielmal."